HOME  SITEMAP    

Unser Magazin ist
Mitglied im Netzwerk:

 
 Die Kosmischen Energien im Monat November

Der November ist der Monat schlechthin, um Dinge zu erledigen, offene Vorgänge und Prozesse zu Ende zu bringen und abzuhaken. Die Karten werden neu gemischt, Altes zur Ablage gelegt und Platz für neue Strukturen gemacht, um uns Überblick für neue Ziele und Projekte zu schaffen.

Vieles geht uns durch den Kopf, Ideen und Projekte, die wir uns vorgenommen haben und die in diesem Monat in die Vorbereitungsphase gehen können.
Das heißt: Konzepte erstellen, denen wir den Stempel unserer Persönlichkeit aufdrücken können, Grundstrukturen schaffen, und schauen, dass das System so gewählt wird, dass unser Vorhaben in Zukunft reibungslos und so effizient wie möglich läuft.

Kopfarbeit ist angesagt. Was kann aussortiert werden, was an welchen Platz gestellt werden?
Es ist eine Zeit der Neuorientierung, um sich zu vergewissern, wo man steht, um genau zu wissen, von wo aus es weitergeht in unserem Leben, sei es nun im zwischenmenschlichen Bereich oder bei der Arbeit.

Viel wichtiger aber als der eigene Standpunkt ist aber die Richtung, in die wir gehen wollen.
Denn gehen wir in die falsche, kann es sein, dass wir zwar ganz nah dran sind aber unser Ziel am Horizont verschwindet.
Auch hier gilt es also, sich im November Klarheit zu verschaffen, ob wir auf alten Trampelpfaden weitergehen wollen oder lieber frisches Gras unter unseren Füssen spüren wollen.
Wir werden uns viel mit Geschäftspartnern, Freunden und Kollegen unterhalten, Dinge erörtern, auseinander nehmen, von allen möglichen Perspektive durchleuchten.
Sollten wir niemand anderen zum reden und diskutieren finden, kann es sein, dass wir uns in fortwährenden Selbstgesprächen wieder finden. All dies dient dazu, Platz zu schaffen und Klarheit zu finden.
Es scheint immer zwei Wege zu geben. Welchen sollen wir gehen? Wir werden uns hin und her gerissen fühlen, das Gefühl haben, nun endlich eine Entscheidung treffen zu müssen.
Deshalb können wir uns leicht unter Druck gesetzt fühlen. Doch jede Entscheidung, die wir treffen, treffen wir nicht für die Ewigkeit. Sie scheint nur für den Augenblick die beste zu sein. Von daher brauchen wir uns damit nicht so schwer zu tun. Es ist am Ende immer besser sich zu entscheiden, als auf der Stelle stehen zu bleiben. Egal, welche Richtung wir einschlagen, wenn wir in eine gehen, werden wir spätestens dann wissen, ob sie die richtige oder falsche war, und können dann immer noch den anderen Weg ausprobieren.

Ansonsten eignet sich der Monat hervorragend, um sich mit Freunden zu treffen, auszugehen, sich für Neues zu interessieren, in Ausstellungen zu gehen oder sich einem neuen Wissensgebiet zu öffnen.

Der November ist auch ein guter Monat, um zu lernen.
Die kosmischen Einflüsse unterstützen uns nun optimal. Es könnte sein, dass nun unser Telefon pausenlos klingelt oder unser Briefkasten überquillt. Alle wollen reden, sich zum Besten geben und Ihre Weisheiten verkünden.
Ist halt nur die Frage, ob man bei dem Gewusel seine eigene innere Stimme noch wahrnehmen kann oder sich zu sehr auf seinen Verstand verlässt. Aber gerade der weiß ja oft am wenigsten Bescheid.
Es kann uns auch passieren, dass wir keinen Gedanken zu Ende denken können, sondern von einem zum anderen springen. Hier ist es das Beste, erst gar nicht den Gedanken festhalten zu wollen, sondern ihn direkt auszusprechen und an die richtige Adresse zu richten. Manchmal muss gar nicht mehr getan werden, sondern es reicht, es auszusprechen und der Rest ergibt sich dann von selbst.

Um bei diesen vielen Kopfstimmen nicht den Boden unter den Füssen zu verlieren, ist es wirklich sehr hilfreich, seine Gedanken auszudrücken. Das muss nicht über die Stimme sein, man kann sie auch zu Papier bringen. Manch einer fängt an, ein Buch zu schreiben. Auch Gibberish zu plappern, also in einer unsinnigen Lautsprache zu sprechen, ist hilfreich und nicht allzu ernst.
Es hilft, unsere Energien zu befreien ohne uns vom Verstand ausbremsen zu lassen.
Wichtig ist, seine Energien nicht zu behindern, sondern sie raus zulassen. Nicht umsonst fällt Karnevals-Anfang in diesen Monat.
Autorin: ©Taruna N. Reupsch*
ist Reiki-Lehrerin, Spirituelle Therapeutin und staatl. anerkannte Wellnesstrainerin (DWV).
» www.reiki-lehrer-ausbildung.de
» www.spirituelle-beraterin.de
 
Foto "Nebliger November": Hanseat - pixelio
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Kosmische Energien
 
 
x
  Suche im Magazin
 
Shanti Cosmetics


Kostenlos die Süddeutsche Zeitung lesen!
Gratis-Probeabo endet automatisch und muss weder gekündigt noch abbestellt werden.
» Zum Angebot