HOME  SITEMAP    

Unser Magazin ist
Mitglied im Netzwerk:

Autogenes Training

Autogenes Training Autogenes Training ist eine auf Autosuggestion basierende Technik der Selbstentspannung, die 1927 vom Berliner Psychiater J.H. Schultz aus der Hypnose entwickelt wurde.
Ziel dieser Entspannungstechnik ist es, über die Muskelentspannung auch psychische Verspannung zu lösen.
Heute ist das autogene Training eine weit verbreitete und anerkannte Methode, um Stress und psychosomatische Störungen zu behandeln.
Unsere Artikel zum Thema:  
Autogenes TrainingAutogenes Training - kleine Auszeit für Körper und Geist
Autogenes Training ist eine effektive und leicht zu erlernende Entspannungsmethode durch die Sie die Möglichkeit haben, jederzeit und überall kurze Entspannungseinheiten in Ihren Alltag zu integrieren.
Gönnen Sie sich eine kurze Auszeit und entspannnen Sie Körper und Geist.
  
 » zum Artikel
  Weitere Empfehlungen zum Thema:  
Artikel-Foto "Auge geschlossen": ©Linda Dahrmann - pixelio
Rubrik-Foto "Entspannung pur": ©Bodo Schmitt - pixelio

Stress als Lustkiller
Dauerhafte Anspannung und Stress kann krank machen und auch oftmals zu sexueller Unlust bzw. einer Blockade führen.
Sicherlich, so gehen auch Mediziner davon aus, gibt es verschiedene Impotenz Ursachen. Diese können sowohl pysischer, also organischer, aber auch psychischer Natur sein. Angst und Stress gehören zu den psychischen Impotenzursachen. Eine oftmals daraus resultierende Versagensangst gehört zu den weit verbreitetsten Impotenz Ursachen.
Weitere interessante Informationen unter www.mann-info.de


Unsere Buch-Empfehlungen zu Autogenem Training

x
  Suche im Magazin