HOME  SITEMAP    




















 
 Outdoor-Sauna - die eigene Heimsauna im Garten

Waren Sie schon mal nach einem Saunagang zur Abkühlung im Schnee? Oder erinnern Sie sich an ein Bad unter Sternenhimmel im Whirlpool eines Thermalbades oder Wellnesshotels. Outdoor-Wellness hat etwas besonderes, nicht nur für Naturliebhaber.
Selbst im kleinsten Garten findet sich für eine Gartensauna oder ein Badefass genügend Platz.


Fass-Sauna für den Garten
Eine interessante Alternative zur Heimsauna und den klassischen Saunahäuschen im Garten bietet ein Sauna Fass aus Holz. Wie der Name schon sagt, besitzt dieses die Form eines klassischen Holzfasses, welches auf einem kleinen Podest steht und deutlich weniger Platz benötigt, als ein klassisches Saunahaus. Es kann sogar auf einer größeren Dachterrasse seinen Platz finden.
Ein Saunafass bietet mit seinem besonderen Design einen ansprechenden Anblick und stellt ein echtes optisches Highlight in jeden Garten dar.
Die Bohlen einer Fass-Sauna werden wie bei einem echten Fass durch Spannringe zusammen gehalten und nicht verleimt, da sonst beim Erhitzen Schadstoffe austreten könnten. Trotzdem bleibt das Fass zuverlässig dicht und wetterfest und die massiven Blockholzbohlen bieten auch bei hohen Minustemperaturen ausreichend Isolation und Wärmedämmung.
Im Innenbereich einer Fass-Sauna sind an den Längsseiten zwei Bänke befestigt, welche ausreichend Platz für zwei liegende oder bis zu sechs sitzende Personen bietet. Meistens ist nur in der Tür ein kleines Fenster eingebaut, so daß man sich im Inneren des Sauna-Fasses wie in einer kleinen wohligen Höhe fühlt. Hier läßt es sich ideal - fern ab vom Alltag - entspannen.
Aber auch Spaß und Unterhaltung kommt dabei nicht zu kurz. Laden Sie Freunde oder Nachbarn für einen Fass-Sauna Erlebnis ein und sie werden sicherlich gemeinsam vergnüglichen Stunden erleben.
Beheizt werden Sauna Fässer durch einen integrierten Ofen, welcher je nach Ausstattung mit Holzscheiten oder elektrisch betrieben wird. Holzbetrieb macht sie bei der Standortwahl unabhängiger, ist kostengünstiger als Strom und hat noch mal mehr Naturbezug. Selbstverständlich sind die Saunaöfen in Fass-Saunen auch mit aufgelegten Saunasteinen ausgestattet, so daß sie nicht auf den üblichen, aromatischen Aufguß verzichten müssen.



Worauf Sie beim Kauf achten sollten
Die Preise für ein Sauna-Fass liegen je nach Ausstattung, Ofenart, Größe und Anbieter zwischen 2.000 und 5.000 Euro.
Achten sie beim Kauf darauf, daß die Fass-Sauna möglichst „made in germany“ ist, also in Deutschland und nach deutschen Qualitätsansprüchen hergestellt wurde.
Fass-Saunen gibt es bei Baumärkten, aber auch online direkt von den Herstellern und Sauna-Anbietern. (Übersicht der vom Sauna-Bund e.V. empfohlenen Hersteller und Händler)
Überlegen Sie sich auch, ob Sie die Fass-Sauna selber aufbauen können und dabei sicherlich etwas Geld sparen oder die Montage lieber vom Hersteller professionell ausführen lassen. Wer das Erlebnis Fass-Sauna erstmal für sich testen möchte, der kann in vielen Regionen auch ein mobiles Saunafass tageweise mieten.

Und wem die Gartendusche zur Sauna Abkühlung nicht ausreicht, der ergänzt seine Fasssauna durch ein Badefass oder einen Badebottich. Badebottiche gibt es auch in beheizbaren Varianten, so daß sie unabhängig vom Wetter zum entspannten Bad im Freien einladen.

Foto "Sauna house on a lake bridge" #52014668: ©Piotr Wawrzyniuk - fotolia

 

  DIESE ARTIKEL KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
Sauna und Saunabad
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Relaxen & Wohlfühlen
 
 
x
  Suche im Magazin