HOME  SITEMAP    




















 
 Sauna selber bauen oder bauen lassen? Was macht für wen mehr Sinn?

Die meisten Saunafans träumen davon, eine eigene Sauna im Haus zu haben. Endlich nicht mehr lange fahren müssen und dann wohlmöglich in eine überfüllte und laute Saunalandschaft mit vielen Unbekannten zu kommen. Doch eine fertige Sauna, die ein Handwerker einbaut, ist finanziell für viele nicht zu machen, dann hilft nur der Eigenbau einer schönen Sauna. Wer als Heimwerker etwas Erfahrung hat, unfallfrei einen Akkuschrauber bedienen kann und wem das Wort Wasserwaage keine Angst einjagt, der sollte durchaus in der Lage sein, selbst eine Sauna zu bauen.


Im Haus oder auf der Terrasse saunieren

Wer innerhalb des Hauses keinen Platz gefunden hat, an dem er seine neue Sauna selbst aufstellen möchte, der kann auch einen Ort im Garten oder auf der Terrasse wählen. Mit der Elementbauweise, die bei den meisten Selbstbausätzen verwendet wird, kommt jeder gute Heimwerker drinnen wie draußen am günstigsten zu einer Sauna. Wer die Sauna völlig frei planen will, sollte schon mindestens eine Ausbildung zum Tischler oder Zimmermann vorweisen können. Außerdem kommt eine frei geplante Sauna in der Regel nicht günstiger als ein Bausatz. Daher sollte man dieses Risiko lieber nicht eingehen.
Bei der Auswahl des Bausatzes gibt es zwei Varianten. Die Elementbauweise verwendet vorgefertigte Elemente für die Wände, den Boden und die Decke. Diese bestehen aus mehreren Schichten, mit einer Wärmedämmung und einer Dampfsperre. Diese Version ist gut für den Keller oder einen anderen Raum innerhalb des Hauses geeignet. Wer jedoch eine frei stehende Sauna beispielsweise in einem eigenen Hallenbad oder im Freien bauen will, sollte eine Blockbohlensauna aus massiven Bohlen bauen. Für einen ungeübten Heimwerker ist dies nicht ganz einfach, er sollte sich daher mit einigen sehr guten Heimwerkern zusammentun.




Studieren und planen steht vor dem Saunagang

Will man seine Sauna selbst bauen, steht vor dem entspannenden Saunagang nicht nur die körperlich schwere Arbeit an, sondern viel wichtiger, auch die Planung. Im Internet gibt es Hilfe bei den grundlegenden Entscheidungen, die man vor dem Bau treffen muss.
Weitere Informationen wie man eine Sauna bauen kann gibt es zum Beispiel auf dieser Seite http://www.sauna-portal.com/sauna-selbstbau.html. Je besser man sich die verschiedenen Vor- und Nachteile der Systeme angelesen hat, desto leichter geht der Bau von der Hand und desto länger hat man auch etwas von seiner Sauna. Wer beispielsweise eine Sauna in einen Raum ohne eine Lüftungsmöglichkeit einbaut und dann keine zusätzliche Entlüftung installiert, wird nicht lange Freude haben, schnell breitet sich Schimmel und Moder an der Sauna und im Haus aus. Daher kann man nie zu viel Informationen über den Selbstbau einer Sauna einholen. Wer diesen Punkt berücksichtigt, und wie gesagt ein wenig handwerkliches Geschick aufweist, für den macht es Sinn eine Sauna selbst zu bauen.

Foto: ©ben_photos - Fotolia.com

 

  DIESE ARTIKEL KÖNNTEN SIE AUCH INTERSSIEREN:
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
Dampfbad
Sauna und Saunabad
SPA
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Fitness & Sauna
 
 
x
  Suche im Magazin
 

Heli-C-CHECK