HOME  SITEMAP    

Unser Magazin ist
Mitglied im Netzwerk:

 
 Kieser Training. Ohne Kraft gäbe es kein Leben.

Meist als selbstverständlich hingenommen, wird ihre Bedeutung leider oft erst durch ihren Verlust bewusst. Wie viel Kraft zur Verfügung steht, das
hängt hauptsächlich vom Zustand der Muskulatur ab.
Beides – Kraft und Muskulatur – sind essentielle Voraussetzungen des menschlichen Daseins und somit verantwortlich für viele Funktionen und Fähigkeiten unseres Körpers. Ob zum Atmen, zur Fortbewegung, zum Tragen und Heben, um aufrecht zu stehen oder das Gleichgewicht zu halten, für all dies benötigen wir Kraft. Zudem nimmt die Muskulatur als stoffwechselaktives Gewebe großen Einfluss auf den Zucker-, Fett- und Knochenstoffwechsel.

"Use it - or loose it"
Betrachtet man den Kraftverlauf eines Menschen über die Lebensspanne, lassen sich zwei Phasen unterscheiden: Eine Phase des Kraftaufbaus und eine Phase des Kraftabbaus.
Letztere setzt etwa um das 25. Lebensjahr ein. Ab diesem individuell variierenden Zeitpunkt verliert der Körper stetig an Muskelmasse. Bis zum Lebensende liegt dieser Verlust zwischen 17 Prozent und 40 Prozent. Binde- und Fettgewebe ersetzen die Muskulatur. Neben genetisch bedingten Alterungs- und Abbauprozessen führen körperliche Passivität und mangelnder Widerstand zwangsläufig zum Muskelmassenverlust.

Gesundheitsorientiertes Krafttraining nach Kieser
Kieser-Training bezeichnet sich als gesundheitsorientiertes Krafttraining.
Ziel ist es, den Bewegungsapparat in jedem Alter gesund und leistungsfähig zu erhalten. Verfolgt wird dieses Anliegen sowohl auf präventiver als auch auf therapeutischer Ebene; jeder Kunde erhält genau das Trainingsprogramm, das er benötigt. Jeder Kunde erhält das für ihn optimale Programm.
In den Betrieben gilt das Prinzip der Konzentration auf das Wesentliche: den Trainingserfolg.
Konsequent wird auf alles verzichtet, was nicht zur Kräftigung beiträgt oder vom Training
ablenkt wie Hintergrundmusik, Bar, Sauna oder Solarium.

Begleitete Einführung beim Kieser-Training
Zunächst erhält jeder Neukunde ein Eingangsgespräch, in dem ein qualifizierter Mitarbeiter (Instruktor) mit ihm die Bedürfnisse und Trainingsziele bespricht, die in die Gestaltung des individuellen Trainingsplans einfließen.
Der Trainingsplan enthält maximal zehn Übungen, die alle wichtigen Muskeln und Muskelgruppen umfassen und exakt auf die individuellen Bedürfnisse und Ziele des Kunden abgestimmt ist.
Die ersten Einführungstrainings werden von einem Instruktor begleitet und eine ärztliche Trainingsberatung vor Ort ergänzt die richtige Einführung in das Trainingsprogramm.
Nach zehn Trainingseinheiten steht ein Kontrolltraining an, bei dem der Instruktor nochmals die korrekte Ausführung aller Übungen überprüft.



Trainingsdauer und –häufigkeit
Im Anschluss an das Training benötigt der Körper eine Erholungsphase von mindestens 48 Stunden. Denn die intensive Belastung löst in Muskulatur, Sehnen, Bändern und Knochen eine Anpassungsreaktion des Körpers aus, die sich innerhalb der Ruhephase vollzieht. In dieser Phase wächst die Kraft über ihr ursprüngliches Ausgangsniveau hinaus. Werden die Trainingsintervalle zu kurz gewählt, kann sich der Körper nicht ausreichend regenerieren, das Immunsystem wird geschwächt und der Kraftzuwachs bleibt aus.
Das bedeutet, dass nicht öfter als ein- bis zweimal in der Woche trainiert werden sollte. Das Training selbst nimmt kaum mehr als dreißig Minuten in Anspruch.
Für einen dauerhaften Trainingserfolg ist ein regelmäßiges und konsequentes Training
Ein regelmäßiges Training vorausgesetzt, steigt das Kraftniveau zunächst steil, dann abflachend
an. Nach etwa 12 bis 24 Monaten konsequenten Trainings ist in der Regel die Grenze des
genetischen Potenzials erreicht. In dieser Phase ist es ausreichend, einmal in der Woche
zu trainieren.
Ziel ist es, durch das Training dieses hohe Kraftniveau möglichst ein Leben lang zu erhalten.

Therapeuthische Kräftigungstherapie
Neben dem präventiven, selbständigen Krafttraining, bietet Kieser ein therapeutisches Training in Form einer Kräftigungstherapie an, insbesondere für Menschen, die an Rückenschmerzen und Nackenvrspannungen leiden. Laut einer Studie leiden in Deutschland pro Jahr etwa 62 Prozent aller Frauen und 56 Prozent aller Männer unter Rückenschmerzen (Bundes-Gesundheitssurvey, 1998).
Folgende Nutzen von richtig durchgeführtem Krafttraining sind wissenschaftlich bewiesenen:
Verringerung von Rückenschmerz, effektive Vorbeugung vor Osteoporose, Abnahme von arthrotisch bedingte Schmerzen in Gelenken sowie Erhöht der Stoffwechselaktivität.



Allgemeines
1966 wurde das erste Kraftstudio von Werner Kieser in Zürich gründet.
1990 eröffnet der erste Pilotbetrieb in Deutschland in Frankfurt.
Inzwischen gibt es über 145 Franchise- und Tochterbetriebe in Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Luxemburg, Österreich und der Schweiz, die über 294.000 Kunden, davon 244.000 in Deutschland haben. Inzwischen arbeiten weltweit ca. 1.600 Beschäftigte in den Kieser-Studios. (Stand Juni 2007)

Preise: (Stand Oktober 2010)
12 Monate € 490.– inkl. ärztl. Trainingsberatung
24 Monate € 790.– inkl. ärztl. Trainingsberatung
Preise bei Einmalzahlung. (Bei monatliche Zahlung abweichend)
Kostenloses Einführungstraining bei Terminvereinbarung.
Kieser Training erhebt keine Aufnahmegebühr und hat keine Erneuerungsklausel in den Verträgen.
Der Ausweis gilt in jedem Kieser Training-Betrieb.

Informationen aus einer Broschüre der Kieser Training AG.
 
WEB: http://www.kieser-training.de
Foto/Copyright: "Kieser Training AG/Michael Ingenweyen"
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
Kieser Training
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Fitness & Sauna
 
 
x
  Suche im Magazin
 

Heli-C-CHECK