HOME  SITEMAP    




















 
 Mit Holunder gesund und schön!

Holunder ist in West- und Mittelasien, Nordafrika aber auch in ganz Europa, heimisch. Man findet ihn häufig in Gärten und Wegesrändern.
Holunder soll gute Hausgötter anziehen und wurde deshalb früher gerne neben das Wohnhaus, Scheunen oder Ställe gepflanzt.

Vor allem wird der Holunder aber wegen seiner vielfältigen positiven Eigenschaften und seiner seit jeher bekannten Heilkräfte geschätzt und gehört von daher zu einer der beliebtesten Heilkräuter.
Die reifen schwarzvioletten Holunderbeeren sind besonders reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen (besonders Zink).
Sie werden als Abführmittel wirkungsvoll eingesetzt, sind aber auch ein beliebtes Hausmittel gegen Husten und Erkältungskrankheiten und aktivieren das Immunsystem. Holunder soll sogar Krebs und Herzinfarkten vorbeugen.

Auch die Gesundheits- und Wellnessbranche hat die Hollunderbeere für sich erkannt. Im Joghurt, Tee, Schorlen, Wellnessgetränke, Gelees findet man zunehmend auf die Geschmacksrichtung Holunder, aber auch Wellnesshotels bieten spezielle Holunder-Wellness-Packages an, wie zum Beispiel das Lindener Hotel Wiesensee im Westerwald, welches ein Bad mit Holunderblüten, eine Körperpackung mit Ziegenbutter und Holunderblüten sowie eine Kräuterstempelmassage mit Holunderblüten enthält
Auch in der Pflanzen- und Naturkosmetik setzt man auf die Holunderblüten und -beeren.
Produkte wie der Saunaaufguss "Holunder-Cassis von Spitzner", das "Massageöl Holunder Bergamotte von pino", das "Balance Gesichtswasser Malve Holunder von I+M" sowie spezielle Holunder-Haarpflegeprodukte für dunkles Haar findet man zunehmend in den Regalen.



Die im Holunder enthaltenen Gerbstoffe, Öle und Schleimstoffe reinigen die Haut. Ein Holunder Gesichtswasser, eine Gesichtskompresse oder ein Gesichtsdampfbad können Sie leicht aus selbstgesammelten Blüten herstellen.
Da Holunder auch eine straffende Wirkung auf die Haut hat und diese dazu auch noch schön zart macht, probieren Sie vielleicht mal eine selbstgemachte Holunder Blütenwasser Lotion fürs Dekolleté aus:
Übergießen Sie eine Handvoll getrockneter oder 3 Handvoll frischer Holunderblüten mit 1/4 Liter kochendem Wasser.
Lassen Sie den Sud 24 Stunden lang zugedeckt ziehen.
Filtern Sie dann am nächsten Tag die Blüten heraus.
Geben Sie zu dem Holundersaft den Saft einer halben Zitrone dazu.
Füllen Sie den Saft in eine dunkle Flasche ab.
Tränken Sie morgens und abends einen Kosmetik-Pad mit der Lotion und tupfen Sie Hals und Dekolleté damit ab.
Quelle Rezept: www.schoenheit-kosmetik.de


Im September und Oktober steht Holunder in der vollen Reife und an vielen Wegesrändern leuchten uns die dunkelvioletten und gesunden Beeren an.
Ernten Sie doch beim nächsten Spaziergang einige Holunderbeeren zur eigenen Verarbeitung, Ihre Gesundheit und Ihr Immunsystem werden es Ihnen danken.
 
Foto: "Holunderblüten", ©Erich Westendarp, pixelio.de
Foto: "Schwarzer Holunder", ©Sabine Koriath, pixelio.de
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Heilpflanzen & -kräuter
 
 
x
  Suche im Magazin