HOME  SITEMAP    

Unser Magazin ist
Mitglied im Netzwerk:

 
 Der ausgeglichene Säure-Basen-Haushalt

Der Säuregehalt im Körper ist bei vielen Menschen zu hoch. Das Ziel ist es, im Körper einen ausgeglichenen Säure-Basenhaushalt als Grundlage der Gesundheit zu erschaffen.

Durch die Stoffwechselvorgänge in unserem Körper entstehen Säuren.


Wie und wodurch entstehen Säuren?
  • Durch unsere Ernährungsgewohnheiten (also das, was wir täglich in Form von Nahrung und Flüssigkeit aufnehmen)
  • Durch Streß, negative Gefühle wie Traurigkeit und Niedergeschlagenheit
  • Aber auch durch Sportarten, bei denen mit einer Pulsfrequenz, die sich im aneroben Bereich befindet, trainiert wird.
  • Durch Umwelt- und Genußgifte (Alkohol, Nikotin, Kaffee)
Der Körper muss dann, damit er innerlich nicht verätzt wird, Basen bilden, die die Säure neutralisieren.


Wie bildet der Körper, die notwendigen Basen zur Neutralisierung von Säuren?
Basen können vom Körper nicht selbst produziert werden, sie müssen deshalb von aussen durch Nahrung aufgenommen werden.

Basen befinden sich im Körper in Form von Mineralien in den Blutgefässen, den Knochen, den Zähnen und dem Bindegewebe.
Werden dem Körper nicht ausreichend Basen durch die Ernährung zugefügt, so entnimmt der Körper aus den im Körper gespeicherten Mineralstoffdepots die Basen. Der Körper wird entmineralisiert.



Die Folge können brüchige Knochen und Adern sein. Dies kann zu Herzinfarkt, Schlaganfall oder Rheuma, Gicht und Osteoporose führen. Aber auch Karies, Hautkrankheiten wie Ekzeme, Haarausfall und Stimmungsschwankungen können die Folge sein.

Ernähren wir uns weiterhin mit sauren Nahrungsmitteln und leben wir ein Leben im Stress, so holt der Körper sich die Basen, die er zur Neutralisierung benötigt, aus den im Körper angesammelten Mineralstoffdeponien. Der ph-Wert in unserem Körper wird immer saurer.

Der Körper braucht also Basen. Da er diese nicht selber produzieren kann, müssen sie von außen zugeführt werden. Säuren entstehen, wie eingangs erläutert, von selbst, durch die Stoffwechselvorgänge in unserem Körper.

Säure-BasenhaushaltTaschenbuch: Original Säure-Basen-Haushalt

Wie Sie Ihren Körper wirkungsvoll entsäuern.
Ständige Übersäuerung des Körpers nagt an unserer Gesundheit.
Viele chronische Erkrankungen wie Migräne, chronische Entzündungen, Hauterkrankungen, rheumatische Erkrankungen und Karies entstehen durch ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt.
Nutzen Sie dieses Buch, um eine krankmachende Übersäuerung Ihres Körpers wirkungsvoll abzuwehren.

» Für 12,95 € versandkostenfrei bei amazon bestellen

Wie kann ich den ph-Wert bestimmen?
Am einfachsten ist die Bestimmung des ph-Wertes über den Urin. Der Säuregehalt im Urins spiegelt die Säurebelastung im Gewebe fast exakt wieder. Hierzu nimmt man einen ph-Teststreifen zur Bestimmung des ph-Wertes im Urin. (rezeptfrei in der Apotheke erhältlich).

Man sollte den ph-Wert mehrmals täglich messen und anfangs am besten über mehrere (5-7) Tage bei jedem Toilettengang und notieren ihn und die Uhrzeit. Man sagt, dass der ph-Wert des Morgen-Urins am aussagekräftigsten sei.

Welcher ph-Wert ist für mich gut?
Der Normalwert liegt bei ph 7,4. Dies ist der biologische Normalwert.

Was kann ich tun?
Achten sie darauf sich basisch zu ernähren.

Basenreiche oder neutrale Lebensmittel sind z.B.:
Ananas, Apfel, Apfelsine, Bananen, Birnen, Bleichsellerie, Blumenkohl, grüne Bohnen, Butter, Buttermilch, Diätmargarine, fettarme Milch, Kartoffeln, Nudeln, Nüsse, Orangen, Orangensaft, Paprika, Petersilie, Pfirsich frisch, Pflaumen, Porree, Pumpernickel, Putenfleisch, Magerquark, Sauerkraut, Sonnenblumenöl, Spargel, Spinat, Suppengemüse, Vollkornbrot, Zucchini, Zwiebeln.

Trinken Sie genügend; 2-3 Liter Flüssigkeit, am besten Kräutertee und stilles Wasser, um die Säuren aus dem Körper auszuleiten.

Bewegen Sie sich in der Natur. Durch eine tiefe Atmung werden Säuren abgegeben.

Messen Sie regelmäßig den ph-Wert im Urin. Sobald der ph-Wert unter 7 sinkt, sollten Sie dem Körper eine Basenflut gönnen. In Apotheken, Reformhäusern und Drogeriemärkten werden Produkte angeboten, die den Säure-Basen-Haushalt ausgleichen.

Achten Sie darauf, dass Sie den Körper nicht nur entsäuern. Genauso wichtig ist die Remineralisierung, führen Sie dem Körper zusätzlich genügend Mineralstoffe zu.
 

» BASICA® –Produkte bei Shop-Apotheke bestellen

» Säure-Basen-Rechner, interaktiver Test
Mit diesem Rechner können Sie selbst viele Lebensmittel beurteilen, ob diese säurebildend oder basenbildend auf den Säure-Basen-Haushalt wirken.


ZuhauseTEST
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
Säure-Basen-Haushalt
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Gesunde Ernährung
 
 
x
  Suche im Magazin