HOME  SITEMAP    

Unser Magazin ist
Mitglied im Netzwerk:

 
 Fit und munter in die dunkle Zeit des Jahres

Im Sommer Sport zu machen fällt den meisten Leuten naturgemäß weniger schwer. Das Wetter lädt zum Schwimmen im Freien ein, zum Laufen über Wald und Wiese, zum Wandern oder Mountain Biken – diese Liste könnte noch um einiges verlängert werden. Vor allem die Urlaubstage regen viele zu mehr sportlicher Aktivität an als unterm Jahr.
Das Wohlbefinden ist somit meist im Sommer viel höher und daher freuen sich die wenigsten am Ende des Sommers, auf die Zeit die nun vor ihnen liegt. Regen und Nebel, Kälte und Nässe, düstere Herbststimmung, bis dann irgendwann der Schnee kommt, auf den sich die meisten dann doch wieder einigermaßen freuen. Im Herbst und Winter sportlich und aktiv zu bleiben ist bedeutend schwieriger als in der warmen Zeit des Jahres. Doch nicht unmöglich!

Günstig ins Fitnessstudio

Durch das Sommerwetter, wo fast niemand an den Weg ins Fitness Center denkt, sind die Unternehmen in dieser Zeit des Jahres mit einer gravierenden Flaute konfrontiert. Dieser unausweichlichen Tatsache entgegenzusteuern, das versuchen die meisten Fitness Studios mit verschiedenen Marketing Aktionen – wovon man als Kunde profitieren kann. Spezielle Sommerpakete, um das Sommerloch zu stopfen, sind meist deutlich günstiger zu bekommen und in vielen Fitness Studios kann man bei Anmeldung über eine solche Aktion auch die gesamte Mitgliedschaft für das kommende halbe oder ganze Jahr günstiger bekommen.
Nachfragen lohnt sich in diesem Fall!





Besonders auf die Ernährung achten

Ist die dunkle Zeit des Jahres einmal da, so drückt sich das vielen aufs Gemüt. Hier sollte man bewusst entgegen steuern, was man auch in Sachen Ernährung versuchen kann. Wer sich und seinen Körper besonders verwöhnen will, nimmt sich an kalten, regnerischen Tagen besonders viel Zeit für ein frisch zubereitetes, ausgewogenes Menü. Buntes Obst und Gemüse erinnert an den Sommer…

Aber nicht nur auf das Gemüt sondern sogar direkt auf das gesamte Wohlbefinden nicht nur von Geist und Seele sondern auch vom Körper kann sich die düstere Jahreszeit auswirken. Unser Immunsystem muss sich gegen Kälte, Heizungsluft und Dunkelheit erst einmal wappnen.
Wer brav im Fitness Center schwitzt, sollte im Herbst und Winter besonders darauf achten, seinen Körper dabei zu unterstützen. Neben einer ausgewogenen Ernährung kann man hier auch zusätzlich nachhelfen, zum Beispiel mit fertigen Drinks um den täglichen Proteinbedarf abzudecken. Auch Vitamine und andere wichtige Stoffe kann man dem Körper zusätzlich zuführen, allerdings sollte man immer darauf achten, dass der Großteil all dieser Stoffe auf natürliche Weise, also durch die Nahrung, aufgenommen wird. Ist man nicht sicher, ob man dem eigenen Körper gibt, was er braucht, so kann man sich auch einmal beim Arzt durchchecken lassen und durch eine Blutuntersuchung feststellen lassen, ob mitunter Mängel vorliegen.

Pflege für Haut und Haare

Nach dem Sommer sind Haut und Haare häufig sehr mitgenommen. Für beides ist dafür natürlich die Sonne ausschlaggebend, und wer sich im Sommer zu viel dem Sonnenbaden gewidmet hat, der wird das doppelt spüren. Ausgiebige Pflege nach dem Sommer macht also Sinn.




 
Foto: ©andreiuc88 - Fotolia.com
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Fitness & Sauna
 
 
x
  Suche im Magazin
 

Heli-C-CHECK


ZuhauseTEST