HOME  SITEMAP    




















 
 Schwarzkümmelöl: Wirkung, Anwendungsgebiete und worauf Sie beim Kauf achten sollten

„Schwarzkümmel heilt jede Krankheit – außer den Tod“, davon war schon vor über 1300 Jahren der Prophet Muhammad überzeugt, deshalb wird im Orient und in den Mittelmeerländern natives Schwarzkümmelöl (Nigella Sativa) schon lange zur Stärkung des gesamten Organismus eingesetzt.
Als natürliches Hausmittel hat Schwarzkümmelöl zahlreiche positive Wirkungen auf die Gesundheit und wird deshalb auch hierzulande zunehmend als natürliche Alternative zu pharmazeutischen Produkten angewandt.

Das Öl wird aus den Schwarzkümmelsamen gepresst, bestensfalls wird es kalt gepresst damit wertvolle wärmeempfindliche Inhaltsstoffe nicht verloren gehen. In Schwarzkümmelöl ist ein sehr hoher Anteil an ungesättigte Fettsäuren wie Linolsäure. Neben dieser wertvollen essentiellen Fettsäure, die unser Körper selber nicht herstellen kann, sind in Schwarzkümmelöl viele wichtige Mineralstoffe wie Zink, Selen, Magnesium und Aminosäuren, sowie zahlreiche Vitamine enthalten. Die enthaltenen ätherischen Öle wirken antioxidativ, desinfizierend und antimykotisch (wirkt gegen durch Pilze verursachte Erkrankungen). Das im Schwarzkümmelöl enthaltene Thymoquinon wirkt antioxidativ, antientzündlich und antibakteriell. Seine antivirale Wirkung wird in manchen Ländern sogar gegen das Coronavirus SARS-Cov-2 und Covid 19 eingesetzt.


Wirkungen und Anwendungsbereiche von Schwarzkümmelöl
  • Durch tägliche Einnahme kann das Immunsystems gestärkt warden, weshalb Schwarzkümmelöl auch gerne bei ganzheitlichen Therapien von Allergien und Immunschwäche eingesetzt wird.
  • Schwarzkümmelöl wirkt sich positiv auf den Blutzuckerspiegel und auf den Bluthochdruck aus.
  • Als Nasenspray bei allergischer Rhinitis oder auch als Inhalation bei Asthma.
  • Bei psychischen Problemen während der Wechseljahre kann das Öl unterstützend wirken.
  • Aufgrund der vielen enthaltenen Fettsäuren kann das Einreiben der betroffenen Stellen mit Schwarzkümmelöl bei Akne, Schuppenflechte und Neurodermitis helfen
  • Bei Schmerzen in den weiblichen Brüsten kann die Einreibung mit Schwarzkümmelöl Linderung verschaffen.
  • Haarkuren mit Schwarzkümmelöl kräftigen das Haar und verleihen ihm Glanz, was an den im Öl enthaltenen (Pro)Vitaminen Beta-Carotin, Biotin und Folsäure. Einfach nach jeder Haarwäsche in die Haarspitzen geben.

Schwarzkümmelöl: Das richtige Produkt für die bestmögliche Wirkung
Beim Kauf von Schwarzkümmelöl sollte man unbedingt auf eine sehr hohe Qualität achten und ausschließlich hochwertiges, kaltgepresstes Öl aus biologischem Anbau verwenden.
Da nicht jeder den intensive würzige Geschmack des Schwarzkümmelöls mag, kann man optional auch Schwarzkümmelöl Kapseln kaufen.

bioKontor SchwarzkümmelölDas Unternehmen bioKontor aus Emmerthal bietet hochwertige Bio-Lebensmittel an und ist spezialisiert auf die Herstellung und den Vertrieb von Pulvern und Mehlen, Gewürzen, Tees, Essigen und Speiseöle. Diese sogenannten Vital-Lebensmittel sollen den Kunden auf natürliche Art einen gesundheitlichen Mehrwert liefern.
bioKontor bietet natives, kaltgepresstes Bio Schwarzkümmelöl in Kapselform an. Das besondere an den Kapseln dieses Unternehmens ist ihre Natürlichkeit, es handelt sich um ein reines Bioprodukt was zudem zu 100 % vegan ist, was bedeutet, dass keine tierische Gelatine in den pflanzlichen Kapselhüllen enthalten ist.
Das Öl für die Kapseln entspricht erstklassiger Bioqualität, die Samen stammen aus dem Heimatland des Schwarzkümmels – Ägypten. Somit handelt es sich um echten Schwarzkümmelsamen dem Nigella sativa. Die bioKontor Schwarzkümmelöl Kapseln bestehen aus 56% natürlicher Linolsäure (284 mg auf 500 mg Öl) und sind somit ausgesprochen reich an ungesättigten Fettsäuren.
Sie enthalten keine Konservierungsstoffe oder Hilfsstoffe, wie beispielsweise gemischte Tocopherole oder Magnesiumstearat und sind somit ein absolutes Naturprodukt.
Die Kapseln bieten eine echte Alternative zum reinen Schwarzkümmelöl, denn der Geschmack und somit die tägliche Einnahme ist viel angenehmer, da das Öl in einer Kapselhülle verschlossen ist.

Hinweis: Nebenwirkungen von Schwarzkümmelöl
Schwarzkümmelöl ist prinzipiell gut verträglich und hat weniger Nebenwirkungen als viele pharmazeutische Produkte. Dennoch sollte man sie nicht auf leeren Magen einnehmen und keinesfalls über die empfohlene Verzehrmenge hinaus gehen. Sinnvoll ist es, die Dosierung langsam zu steigern, damit sich der Körper daran gewöhnen kann.
Mögliche unerwünschte Wirkungen von Schwarzkümmelöl sind Übelkeit und Juckreiz, auch sind allergische Reaktionen möglich. Während der Schwangerschaft ist von einer Schwarzkümmelöl Einnahme grundsätzlich abzuraten, da die Einnahme der meisten ätherischen Öle wehenfördernd wirken können.
Auch Hunden wird Schwarzkümmelöl in geringen Dosierungen gern verabreicht, da es gegen Zecken und andere Parasiten wirken soll. Für Katzen ist Schwarzkümmelöl hingegen giftig, da sie die im Schwarzkümmelöl enthaltenen Terpene nicht in der Leber abbauen können.

Fotos: ©bioKontor GmbH
 

  DIESE ARTIKEL KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Klar Seifen
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
Omega-3 Fettsäuren
Sekundäre Pflanzenstoffe
Spurenelemente
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Heilpflanzen & -kräuter
 
 
x
  Suche im Magazin