HOME  SITEMAP    

Unser Magazin ist
Mitglied im Netzwerk:

 
 Gesund durch Tomaten - Wirksamer Schutz vor Herzinfarkt, Altersblindheit, Krebs und Nierenleiden

Wirksamer Schutz vor Herzinfarkt, Altersblindheit, Krebs und Nierenleiden

Die Tomate, auch als Liebesapfel, Goldapfel oder Paradeiser bezeichnet, gehört zu der Familie der Nachtschattengewächse.
Hauptbestandteil der Tomate ist Wasser (ca. 95%), außerdem enthält sie aber einen hohen Anteil an Vitamin C, und auch Vitamin A, B1, B2, E, Niacin, Folsäure, sekundären Pflanzenstoffe sowie Mineralstoffen und Spurenelemente.

Neben diesen Vitalstoffen enthalten Tomaten auch in hoher Konzetration das Carotinoid Lycopin (Lycopen oder Leukopin).

Lycopin wird vom menschlichen Organismus in höheren Konzentrationen gespeichert als alle anderen Carotinoide, wie zum Beispiel Betacarotin aus dem im Körper Vitamin A entsteht.
Vor allem die Leber, Lunge, Prostata, Darm und Haut sind beliebte Deponien, denn in diesen Organen wird Lykopen am dringendsten benötigt.

Der rote natürliche Farbstoff Lycopin wirkt antioxidativ, er ist einer der stärksten bekannten Radikalefänger und schützt so die Körperzellen vor Freien Radikalen.
Das sind Molekültrümmer, die auf der Suche nach dem fehlenden Elektron die Wände von Zellen zerschlagen und die darin enthaltenen Erbinformationen beschädigen. Aus solchen Reaktionen kann Krebs entstehen.
Lykopin im Körper bremst diese Vorgänge, in dem es das gewünschte Elektron spendet.
Es soll sogar entstandene Zellschäden wieder reparieren können. Vor allem Sauerstoffradikale, die bei der Entstehung von Krebs und Arterienverkalkung eine wichtige Rolle spielen, werden vom Lykopin gefangen.
Tomaten können aber auch krebserregende Nitrosamine neutralisieren. Am intensivsten ist die Schutzwirkung der Tomate gegenüber Prostata-, Lungen- und Magenkrebs. Auch gibt es Hinweise, dass Lykopin gegen Makula-Degeneration, die häufigste Ursache für Erblindung im Alter, hilft.

Cholesterincheck


Es ist noch nicht wissenschaftlich erwiesen, dass Lycopin in Tomaten das Risiko bestimmter Krebserkrankungen senkt.
Aufgrund der Menge an Vitaminen stärken Tomaten aber auf jedenfall die Abwehrkräfte.
Sie sind wahre Vitamin C-Bomben und erhalten darüber hinaus Folsäure, Vitamin B, Vitamin E, und Stoffe, die bei Arthritis die Gelenkschmerzen lindern können.
An Spurenelemente enthalten Tomate Eisen, Kupfer, Bor, Nickel und Kobalt.
Das enthaltene so genannte Tomatin wirkt keimtötend auf krankmachende Pilze.

Aus Tomaten lassen sich zahlreiche schmackhafte und variationsreiche warme und kalte Speisen zubereiten. Auch in Form von Tomatensaft erzielt man die beschriebene Gesundheitswirkung.

Informationen zum Teil von obx-medizindirekt
 
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
Antioxidantien
Freie Radikale
Spurenelemente
Vitamin A - Retinsäure
Vitamin C - Ascorbinsäure
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Wellness-Vitalküche
 
 
x
  Suche im Magazin
 
amapur Kalorienrechner